Achsvermessung

Termin vereinbaren Shop

Achsvermessung für den Geradeauslauf Ihres Fahrzeugs

Die Achsvermessung sorgt für eine ideale Achsgeometrie, die wiederum für den perfekten Geradeauslauf des Fahrzeugs, einen hohen Fahrkomfort und den gleichmäßigen Reifenverschleiß ausschlaggebend ist. Durch ungleichmäßige Belastungen bzw. Stöße etwa durch Schlaglöcher kann sich aber die Achsgeometrie verstellen. Schon bei einer nur leichten Verstellung entstehen Spurfehler mit unangenehmen Begleiterscheinungen:
 

  • Die Laufleistung der Reifen kann sich um bis zu 80 % reduzieren.
  • Der Kraftstoffverbrauch steigt deutlich.
  • Es ensteht ein Links- oder Rechtszug, der Wagen läuft nicht mehr von allein geradeaus.
  • Das Lenkrad steht schief, das Lenkverhalten wird schwammig.
  • Bei Kurvenfahrten hören Sie ein Quietschen.


Solche Symptome deuten auf eine verstellte Achse hin. Diese muss unverzüglich in der Fachwerkstatt untersucht werden. Eine verstellte Achsgeometrie stellen wir oft nach Anfahrschäden oder leichten Unfällen fest. Schon eine scheinbar winzige Kollisionen kann die Spur verstellen. Wir stellen in der Werkstatt den genauen Grad der Spurverstellung fest. Die Achsvermessung dient der Überprüfung der Spur, des sogenannten Sturzes und der Nachlaufwerte.

So funktioniert die fachgerechte Achsvermessung

Sollten Sie die oben genannten Symptome feststellen, bringen Sie Ihr Fahrzeug zu uns in die Werkstatt. Wir nehmen dann die Achsvermessung vor. Dabei prüfen wir zunächst die Reifenprofile. Eine ungleichmäßige Abnutzung ist ein optisches Anzeichen für die Spurverstellung. Die anschließende elektronische Vermessung liefert ein noch genaueres Ergebnis. Mit einem optisch-elektronischen Mess- und Einstellverfahren vermessen wir zunächst präzise die Achsgeometrie und stellen sie dann wieder richtig ein. Die Werte der Achsgeometrie gibt der Hersteller vor. Dabei geht es vorrangig um den Sturz und die Spur:
 

  • Sturz: Dieser definiert die Radneigung zur Senkrechten. Bei einem positiven Sturz hat das Rad oben eine Außenneigung, bei einem negativen Sturz oben eine Innenneigung. Die Maßeinheit für den Radsturz ist der Winkelgrad.
  • Spur: Hiermit ist die Differenz zwischen den jeweiligen Linien gemeint, welche die Räder einer Achse vorn und hinten bilden. Normalerweise müssten sie absolut parallel stehen. Wenn es eine Differenz gibt, die in Millimetern angegeben wird, läuft die betreffende Achse nicht mehr genau in der Spur.


Die Achsgeometrie hängt von verschiedenen technischen Komponenten der Achse und der Räder ab. Wenn einzelne davon stark beschädigt sind, ersetzen wir diese nach Rücksprache mit Ihnen. In vielen Fällen lässt sich die Achsgeometrie auch ohne Ersatzteil wieder ins Lot bringen.

Warum muss die Achsgeometrie exakt ausfallen?

Zunächst einmal geht es um die Sicherheit. Ein Fahrzeug, das nach rechts oder links ausbricht und/oder sich nur noch schwammig lenken lässt, ist nicht mehr verkehrssicher. Sie würden damit auch nicht durch die HU kommen. Selbst wenn Sie es noch gefahrlos lenken könnten, was ab einem bestimmten Tempo aber nicht mehr funktioniert, belastet doch die verstellte Achsgeometrie die Teile der Achse wie etwa den Querlenker, die Radaufhängung, die Stoßdämpfer und die Federn, die sehr stark verschleißen. Auch die Reifen sind stark betroffen. Sie vermeiden also mit der Achsvermessung und -einstellung mögliche Unfälle und teure Folgeschäden. Meistens merken Sie schon nach kurzer Zeit, dass sich die Investition durch einen deutlich gesunkenen Kraftstoffverbrauch und einen viel geringeren Reifenverschleiß rentiert.

Wenn Sie die oben genannten Symptome feststellen, vereinbaren Sie gern einen Termin mit unserer Werkstatt. Mit einem nicht mehr spurtreu fahrenden Auto ist nicht zu spaßen. Wir beraten Sie gern zur Achsvermessung bzw. nehmen Ihren Wagen zunächst in Augenschein, was Sie erst einmal gar nichts kostet.

Termin vereinbaren